Bangkok mit dem Tuk-Tuk erkunden

Thailand Reisetipps

emely Asiaventura_Profile_V1.0 (Main)Sie sehen putzig aus, sind flink und wendig und kommen garantiert durch jeden Stau: die thailändischen Tuk-Tuks. Diese dreirädrigen Gefährte, die Ihnen auf Ihrer Thailand-Reise zu tausenden begegnen werden, sind wohl das Nummer-1-Transportmittel im Land, so auch in Bangkok.

Einheimische und Touristen bedienen sich dieser praktischen Fortbewegungsmittel gleichermaßen. Als Besucher dieser lebhaften Metropole sollten Sie sich eine Tour mit dem Tuk-Tuk nicht entgehen lassen!

Emely Koenig

Das Tuk-Tuk: Fortbewegungsmittel mit Tradition

Das Tuk-Tuk hat Tradition und ist auf fast allen Kontinenten der Welt im Einsatz. Es ist eine Weiterentwicklung der Rikscha, die ursprünglich zu Fuß oder per Pedale betrieben wurde.

Als günstiges und schnelles Verkehrsmittel werden Tuk-Tuks heute in Ländern wie Ägypten und Uganda, Bangladesch und Indonesien sowie Kuba und El Salvador genutzt. Und auch in einigen europäischen Ländern stolpert man gelegentlich über sie.

So unterschiedlich seine Einsatzorte, so verschieden sind auch die Namen, die das Gefährt in den jeweiligen Ländern hat: Tuk-Tuk, Bajaj, Mototaxi, Lapa, Pragya, Bao Bao und noch viele mehr.

Tuk Tuk Asiaventura 2

Vielerorts haben sie sich zu wahren Statussymbolen entwickelt. Dekoriert mit Lichterketten, Blumen und Graffitis konkurrieren die Tuk-Tuk-Besitzer untereinander und werben mit den schönsten Tuk-Tuks um Kundschaft.

Wer das motorisierte Tuk-Tuk jedoch erfunden hat, ist eine viel umstrittene Frage. Während die Japaner angeben, das Tuk-Tuk im Jahr 1934 kreiert zu haben, behaupten die Italiener, sie seien im Jahr 1947 mit der Entwicklung ihres Piaggio Ape die ersten gewesen. Die Briten brachten im Jahr 1929 zudem ein dreirädriges Gefährt namens Raleigh Karryall auf den Markt. Vielleicht waren es aber sogar die Deutschen. Denn hierzulande wurde bereits im Jahr 1886 ein Patent für ein dreirädriges motorisiertes Fahrzeug angemeldet. Eine mit Dampf betriebene Version gab es sogar schon im Jahr 1769, erfunden von dem Franzosen Nicolas-Joseph Cugnot.

 

Mit dem Tuk-Tuk die Stadt erkunden

Auch wenn man sich nicht darauf einigen kann, wer sich mit dem Tuk-Tuk-Erfinder-Ruhm schmücken kann, eines ist sicher: es ist eine weltweite Erfolgsgeschichte. Und das nicht ohne Grund.

Drei Räder, drei Sitzplätze und ein Dach: mehr braucht es für das Tuk-Tuk nicht. Es ist das perfekte Fortbewegungsmittel für alle, die die Stadt hautnah erleben wollen. Denn die Fortbewegung per Tuk-Tuk hat so einige Vorteile: Wenn nichts mehr geht im urbanen Verkehrschaos, weil sich Auto an Auto und Bus an Bus reihen, kommt man mit dem wendigen Tuk-Tuk trotzdem irgendwie ans Ziel.

Tuk Tuk Asiaventura 3

Man kommt zügig durch den Verkehr, kann bestimmen, wo es hingehen soll. Wo es Ihnen gefällt, können Sie anhalten und sich in Ruhe umschauen. Und das beste: alle Sitzplätze im Tuk-Tuk sind Fensterplätze mit freier Sicht auf die Sehenswürdigkeiten und Kuriositäten der Stadt.

 

Ausflugsziele per Tuk-Tuk

Mit dem Tuk-Tuk lassen sich kurze Strecken von A nach B bewältigen, oder Sie können eine gesamte Stadtrundfahrt mit dem Tuk-Tuk absolvieren. Mit den niedlichen Gefährten kommen Sie in Bangkok fast überall hin. Hier sind unsere Tipps für Ihre Bangkok-Tour per Tuk-Tuk.

 

Märkte

Wie wäre es mit einer Tuk-Tuk-Tour der lokalen Märkte in der Bangkoker Innenstadt? Starten Sie Ihre Fahrt zum Beispiel auf dem Blumenmarkt im Pak Khlong Talad. Dieser bietet alles, was das Herz eines Blumenliebhabers höherschlagen lässt. Von Kränzen, über Schnittblumen und Topfpflanzen bis hin zu Saatgut gibt es hier alles rund um die schönsten Gewächse der Welt.

Tuk Tuk Asiaventura 4

Von Pak Khlong Talad aus geht es weiter mit dem Tuk-Tuk Richtung Süden durch die Großer Palast und Phaya Thai bis zum Pratunam Markt nahe des Bahnhofs Ratchaprarop. Hier findet jeder sein Glück, der seine Garderobe erneuern will. T-Shirt-Stände reihen sich hier an Kleiderbuden und Geschäfte für Accessoires. Alles, was man braucht, um im Trend zu sein. Wenn Sie keinen Platz mehr im Koffer haben, tauchen Sie trotzdem ein in den Trubel, der definitiv eine Erfahrung wert ist.

Schauen Sie sich unsere Reisen an

Anschließend fahren Sie nach Westen Richtung Fluss. Südlich des Saranrom Palace-Parks und des Rommaninat-Parks finden Sie den Phahurat Markt. Auch als Little India bekannt, bietet dieser Markt Kleidung, Schmuck, Speisen und vieles mehr aus dem Land auf der anderen Seite des Golfs von Bengalen. Ausklingen lassen können Sie diesen Shopping-Tag in einem der indischen Restaurants auf Kanal, bevor es mit dem Tuk-Tuk wieder ins Hotel geht.

 

2-May-16-2022-04-08-39-83-PM

 

Tuk-Tuk-Tempeltour

Auch die religiösen Stätten Bangkoks lassen sich wunderbar per Tuk-Tuk besuchen. Unternehmen Sie eine Tempeltour und lassen Sie die buddhistischen Traditionen Thailands auf sich einwirken.

Als Ausgangspunkt eignet sich etwa Wat Phra Chetuphon (Wat Pho) nahe des Saranrom-Parks. Dieser eindrucksvolle Tempel befindet sich auf der Rattanakosin-Insel, dem historischen Zentrum der Stadt. Er beherbergt die größte liegende Buddha-Statue der Stadt sowie die größte Sammlung von Buddha-Abbildern Thailands.

Nur wenige Minuten per Tuk-Tuk entfernt und schon von weitem an seinem prunkvollen goldenen Dach zu erkennen, befindet sich der Tempel Wat Saket. Auf dem einzigen Hügel Bangkoks gelegen bietet dieser einen eindrucksvollen Blick über die Stadt.

Weiter geht es Richtung Nordwesten zum Tempel Wat Bowonniwet. Dieser ist der Hauptsitz der Thammayut-Mönche, die eine reformierte Version des thailändischen Buddhismus praktizieren. Zu sehen gibt es bemerkenswerte Wandmalereien aus dem 19. Jahrhundert.

Abschließen können Sie Ihre Tour am Wat Benchamabophit. Dieses beeindruckte Bauwerk wurde aus weißem Marmor errichtet und ist von solch großer Bedeutung, dass es auf einer der thailändischen Münzen abgebildet ist.

Tuk Tuk Asiaventura

 

3-May-16-2022-04-08-37-04-PM

 

Naturparadies in Bangkok?

Mitten in Bangkok befindet sich die Insel Bang Krachao. Die sogenannte grüne Lunge der Stadt ist ein wahres Naturparadies in der Großstadt und gut mit dem Tuk-Tuk zu erreichen. Hier gibt es Mangrovenwälder, Kanäle, Radwege, kleine Bauernhöfe, Manufakturen, Obstplantagen und vieles mehr zu erkunden. Den Fluss überqueren Sie per Fähre. Danach führt Sie eine kleine Straße entlang des Flusses. Links und rechts gehen kleine Pfade ab, von denen Sie hin und wieder einen einschlagen sollten, um zu entdecken, wohin er Sie führt.

Tuk Tuk Asiaventura 5

Ein Highlight der Insel ist der Sri Nakhon Khuean Khan-Park, in dem Sie umgeben von Feldern und kleinen Seen Ruhe tanken können. Auf dem Weg stoßen Sie auf kleine Dörfer, die auf Holzpfeilern über dem Fluss ragen. Unbedingt einen Abstecher wert ist das Bangkok Tree House, ein Hotel, das aus Naturmaterialien praktisch in die Baumkronen gebaut wurde. Eindrucksvoll ist auch der Kontrast, den Ihnen der Blick auf die Bangkoker Skyline mit ihren Hochhäusern gleich am anderen Flussufer bietet.

 

Möchten Sie Thailand mit dem Tuk Tuk entdecken?
Kommen Sie mit uns mit!

 

Schauen Sie sich unsere Reisen an

 

 

 

Andrew Profile Pic"Guten Tag! Mein Name ist Andrew und ich bin Ihr persönlicher Reisespezialist für Südostasien.
Ich freue mich darauf, Sie hier bei uns in Thailand begrüßen zu dürfen und verspreche Ihnen, dass Ihnen das Lächeln der Thais ebenfalls ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird."


Mit reiselustigen Grüßen aus Bangkok,
Andrew Greiner

service@asiaventura.de
+49 30 21 50 29 43

Einen Anruf vereinbaren

 

 

 
 
 

Kein Angebot mehr verpassen! Seien Sie der Erste und erhalten Sie exklusive Angebote, besondere Einladungen und Reiseinspirationen!