Koh Chang Sehenswürdigkeiten: Was macht diese Insel so besonders?

Alle reduzierten Südostasien-Reisen anzeigen  
Reisetipps

Koh Chang ist die zweitgrößte Insel Thailands, eine Mischung aus Dschungel, paradiesischen Stränden und wilder Natur. Sie hat einen unglaublichen Charme, was nicht zuletzt daran liegt, dass sie seit über 20 Jahren in ihrem ursprünglichen Zustand verbleiben durfte. Das macht die Insel zu einem perfekten Ort zum Faulenzen, aber auch für Abenteuer im Dschungel und auf dem Wasser – Abenteuer und Erholung direkt nebeneinander. Also, was gibt es auf Koh Chang zu sehen und zu tun? Was sind die wichtigsten Orte, die Du auf keinen Fall verpassen solltest? Wir verraten Dir alles über den Ort mit dem Spitznamen „Elefanteninsel“! 

Die schönsten Strände von Koh Chang

Koh Chang ist bekannt für seine schönen paradiesischen Strände, an denen man schwimmen und die Unterwasserwelt erkunden, aber auch einfach mal nichts tun kann. Welche Strände solltest Du Dir nicht entgehen lassen? 

Der White Sand Beach ist der längste und einer der schönsten Strände Koh Changs. Er befindet sich am nordwestlichen Ende der Insel und wird wegen seines feinen Sandes und des herrlichen Wassers geliebt, das ideal für eine Runde Schwimmen oder Schnorcheln ist. Direkt hinter dem Strand befindet sich das geschäftige Treiben des kleinen Dorfes Haad Sai Khai.

Auch die Strände Laem Chai Chet Cape und Khlong Phrao Beach bieten Dir kilometerlange weiße Sandstrände, Schatten spendende Büsche und seichtes Wasser, was diese Strände ideal für einen Zwischenstopp mit der ganzen Familie macht.

Der Klong Koi-Strand liegt östlich des Dorfes Bang Bao und ist wegen seiner Ruhe beliebt. Er ist nur über einen Feldweg und eine Holzbrücke zu erreichen und daher ruhiger als die anderen Strände. Schnapp Dir einen Liegestuhl und genieße einen spektakulären Sonnenuntergang!

Auch Lonely Beach und Bailan Bay gehören zu den schönsten Stränden der Insel. Das Meer ist hier etwas tiefer, es gibt nur wenige Felsen und der Strand ist etwas abgelegen.

Koh Chang (2)

Quelle: Touann Gatouillat Vergos/Unsplash

Wandern und Kajakfahren in den Mangroven 

Koh Chang hat jedoch nicht nur traumhafte Strände, sondern auch eine üppige, buschige und vielfältige Vegetation. In Ban Salak Kok kannst Du Dich durch tief verwurzelte Mangrovenwälder schlängeln. Paddle im Kajak durch die Meereskanäle, ein wahres Labyrinth, in dem Du Dich mithilfe einer Karte zurechtfinden musst. Halte unterwegs zum Schwimmen oder Schnorcheln an und entdecke wunderschöne, geheime Orte auf der Insel!

Koh Chang (3)

Quelle: David Goldman/Unsplash

Die Wasserfälle von Khlong Phlu

Im Mu Koh Chang Nationalpark mitten auf der Insel rauschen die Wasserfälle mit ihrem kristallklaren Wasser im Herz des Dschungels. Es gibt insgesamt sechs Wasserfälle, und die meisten Besucher bekommen üblicherweise die Wasserfälle Khlong Phu und Than Mayon. 
Auch der Khlong Phu-Wasserfall mit seinem glasklaren Wasser lockt viele an, denn er ist von Dschungel umgeben und nach einem etwa 20-minütigen Spaziergang relativ leicht zu erreichen. 

Koh Chang (4)

Quelle: Atul Saini/Unsplash

Der Lebensmittelmarkt am Kai Bae Strand

Am White Sand Beach gibt es einen Nachtmarkt mit köstlichem Streetfood, auf dem Du absolut alles findest! Fisch, Meeresfrüchte, Spieße, Sushi, Kokoswasser und exotische Früchte – alles Dinge, die typisch für Thailand und seine Nachtmärkte sind. Der Nachtmarkt in Koh Chang ist einen spätabendlichen Zwischenstopp wert, zu zweit oder mit der Familie.

Koh Chang (5)

Quelle: Canva

Ban Salak Phet: ein Fischerdorf auf Koh Chang

Besuche das malerische Fischerdorf von Ko Chang in Ban Salak Phet, denn hier lebt eine der ältesten Fischergemeinschaften. Auch im Dorf Salakkok kannst Du Fischer treffen und an den täglichen Aktivitäten des Dorfes teilnehmen – und natürlich leckeren Fisch probieren! Eine gute Gelegenheit, das alltägliche Leben vor Ort kennenzulernen.

 

Wandern im Dschungel von Koh Chang

Kaleidoskope von Grüntönen, dichte Wälder, sanft geschwungene Hügel und beeindruckende Aussichtspunkte: Entdecke die unberührte und wilde Natur von Koh Chang. Wenn Du durch den Dschungel dieser Insel wandern möchtest, solltest Du die Routen über Chom Prasat nehmen, von wo aus Du einen herrlichen Blick über die Insel hast. Alternativ wanderst Du von Klong Koi aus über die Hügel mit ihren Wasserfällen.

Koh Chang (6)

Quelle: Artur Kornakov/Unsplash

Tauchen und Schnorcheln

Der Nationalpark Koh Chang ist bekannt und beliebt, weil er für Taucher viele unberührte Orte zum Entdecken bietet. Es gibt eine artenreiche Tierwelt mit bunten Fischen, Schildkröten, Barrakudas, Clownfischen, Riffhaien, Delfinen, Kaiserfischen, Löwenfischen und Walhaien... 

Was sind also die besten Tauchspots auf Koh Chang? Im Südwesten der Insel ist ein Ort namens Hin Luk Bath für Taucher aller Niveaus geeignet. Hier gibt es viel Unterwasserleben zu beobachten: Barrakudas, Schmetterlingsfische, Stachelmakrelen, Trompetenfische... 

Südlich der Insel bietet Hin Rua Tek dramatische Felsformationen zwischen Schluchten und Canyons, in denen eine Vielzahl von Meeresbewohnern zu Hause ist! Und im Westen der Insel bei Ko Yak gibt es an die 350 Korallenarten zu bestaunen, zusammen mit der restlichen bunten Tierwelt. Das berühmte Wrack der HTMS Chang, ein 100 Meter langes, gesunkenes Schiff der US-Navy, zieht ebenfalls viele Taucher an. Die Wassertiere bevölkern das Wrack und bieten ein tolles Naturschauspiel!

Koh Chang (7)

Quelle: Unsplash

 

Die Schreine und Tempel auf Koh Chang

Wie überall in Thailand hat auch auf Koh Chang das religiöse und spirituelle Leben, die Tempel und Prozessionen einen hohen Stellenwert. Die heiligen Orte voller Farben und Originalität locken Reisende auch auf Koh Chang an. Wenn auch Du Dich hierfür interessierst, plane einen Besuch zu folgenden Orten.

Der Tempel Wat Salak Phet ist ein buddhistischer Tempel, der für seine Farbenpracht bekannt ist. In seinem Inneren befinden sich zahlreiche Statuen, darunter auch die des Tanthima, eines mythischen Riesenvogels. Ein schöner Tempel, den Du besuchen solltest, wenn Du in der Gegend bist.

Der Chao Por-Schrein ist ein chinesischer Tempel in Bang Bao Bay im Norden der Insel. Seine Aufgabe ist es, die Insel zu segnen. Er soll die Fischer vor Stürmen schützen und ihnen einen reichen Fischfang bescheren. Auch dieser Tempel ist sehr farbenfroh und befindet sich mitten in der Natur auf einem Hügel – eine gute Gelegenheit für einen Spaziergang!

Koh Chang (9)

Quelle: Canva

 

Meeresfrüchte und Fisch-Restaurants in Bang Bao

Reisende lieben es, nach Bang Bao zu fahren, um in den vielen exzellenten Fisch-Restaurants zu essen. Die Auswahl reicht von lokalen Restaurants bis hin zu Zwei-Sterne-Restaurants. Für ein elegantes Mahl voller Aromen besuche das Chao Lay Seafood Restaurant oder das Ryan Thai Restaurant für authentische thailändische Küche!

 

Die Lichtshow auf Koh Chang

Jeden Abend findet am White Sand Beach eine beeindruckende Lichtshow statt. Die Künstler gehen gekonnt mit dem Licht um und bieten eine wunderbare Show, während sie an allen Restaurants am Strand vorbeiziehen. So kannst Du die Show genießen, ohne beim Abendessen von Deinem Tisch aufstehen zu müssen – ein Erlebnis für Augen und Geschmacksknospen gleichzeitig!

Koh Chang (10)

Quelle: Canva

Asiaventura bietet Dir an, Dein Reiseführer durch Thailand und die anderen atemberaubenden, fernen Länder und Inseln zu sein. Es gibt hier so viel zu entdecken, wir würden Dir so gerne alles zeigen! In kleinen Gruppen und mit Reiseleitern, die Deine Sprache sprechen, kannst Du so richtig hinter die Kulissen blicken! 
Und wenn Du Koh Chang entdecken möchtest, bringt Dich unsere 20-tägige Thailand-Tour dorthin – denn auf dieser Tour wirst Du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Thailands besuchen – und wir finden, Koh Chang gehört da auf jeden Fall dazu.

 

Schaue Dir unsere Reisen an  

 

Kein Angebot mehr verpassen! Seien Sie der Erste und erhalten Sie exklusive Angebote, besondere Einladungen und Reiseinspirationen!